Heute haben sich unsere Wichtel und Wölflinge auf Sommerlager in den Urwald um Stockerau begeben. Doch kaum angekommen wurden sie schon von den verzweifelten Dschungelbewohnern um Hilfe gebeten denn: DIE KOKOSNUSS IST VERSCHWUNDEN!!! Ob sie gemeinsam mit dem Affenkönig den Dieb finden werden?

Das HOME nähert sich mit riesen Schritten, hier noch ein paar letzte Informationen:

  • Bitte nehmt unbedingt ecard und den Impfpass (bzw. eine Kopie des Impfpasses) mit und haltet sie bei der Abreise griffbereit, da wir sie gesammelt aufbewahren.
  • Packt auch bitte genug Jause und Getränke ein, da ihr erst um 19 Uhr etwas zu essen bekommt!
  • Den großen Rucksack unbedingt selbst packen! Keine Koffer! Bitte auch keine losen Sackerl, ihr solltet den Rucksack und euer ganzes Gepäck selbst zum Lagerplatz tragen können.
  • Alle Sachen, besonders Geschirr, Geschirrtücher, Handtücher, Kleidungsstücke wasserfest beschriften!
  • Bitte tragt bei der Anreise eure Uniform und euer Halstuch!
  • Wir erwarten in der Nacht niedrige Temperaturen, daher ist ein dicker Schlafsack sehr wichtig (mindestens Komforttemperatur 0 °C)

Treffpunkt: 6. August 2018 um 7 Uhr 45 beim Pfarrzentrum
Rückkehr: 15. August 2018 um ca. 15 Uhr 30 beim Pfarrzentrum

Kosten siehe hier

Am 19. Mai machten wir, 10 Ca/Ex unserer Gruppe, uns selbstständig auf den Weg zu einem uns noch unbekannten Ort, an dem ein spannendes Survival Wochenende auf uns wartete. Wir folgten einer Karte, lösten Rätsel und entschlüsselten Geheimschriften um dann schlussendlich nach einem anstrengenden Hike und einer lustigen Zugfahrt in einem Wald in der Nähe von Böheimkirchen unsere Zelte aufzuschlagen. Nach einem langen Aufbau machten wir uns daran, am Lagerfeuer unser wohlverdientes Abendessen zu grillen. Auch wenn wir danach alle erschöpft von diesem anstrengenden Tag waren, machte uns das Nachtgeländespiel „Plutonium schmuggeln“ großen Spaß. Am nächsten Tag hieß es nur wir sollten unsere Trinkflaschen, Jausenboxen und eventuell Badesachen einpacken und schon machten wir uns auf den Weg zu einer Überraschungsunternehmung. Im Endeffekt verbrachten wir dann den ganzen Vormittag im Kletterpark Purkersdorf, wo unsere Geschicklichkeit auf die Probe gestellt wurde. Da es an diesem Tag sehr heiß war, fuhren wir danach noch zu einem kleinen Bach um uns abzukühlen. Das Abendprogramm des 2. Tages war eine Spiri-Einheit, bei welcher wir alle einmal abschalten konnten und uns über bestimmte Begriffe, wie beispielsweise Sicherheit, Trauer oder Freundschaft Gedanken machten. Bei einem anschließenden Lagerfeuer ließen wir den Abend noch mit unserer Kreation, Steckerlbrot gefüllt mit Nutella, ausklingen. Am nächsten Tag machten wir uns nach dem Morgensport „Guddu-Guddu“ erschöpft, aber mit Vorfreunde auf die kommenden Lager auf den Weg nach Hause.

 

Am 16. Mai 2018 fand die Ziehung der 58. Pfadfinderlotterie statt. Die Ziehungsergebnisse und eine Online-Gewinnabfrage findet ihr hier.

Die Gewinnlose können bis 19. Juli 2018 eingelöst werden.

Von 11.-12. Mai fand das Versprechenslager der RaRo statt. Nachdem ihnen in St. Pölten die Handys abgenommen wurden, mussten sie mithilfe von Hinweisen wie z.B. Morsecodes die anderen finden und in dieser Zeit auch ihre Halstuchknoten basteln. Da sie den Ort des Lagers nicht kannten, war der nächste Treffpunkt am Bahnhof in St. Pölten, wo es weiter nach Melk - und mit einigen Hürden und mehreren Anläufen - auf die Hiesberghütte ging. In einer wundervollen idyllischen Umgebung konnte der Tag mitten im Wald ausklingen und gegen Mitternacht wurden die Halstücher unter Sternenhimmel verliehen. Trotz geringem Hüttenstandard eine wirklich tolle Aktion. Mit allem was dazu gehört. :-)

Unter dem Motto "Herr der Ringe" fand heuer das GuSp Bezirksabenteuer in Karlstetten statt. Gemeinsam mit GuSp aus anderen Gruppen zogen unsere 2 Patrullen aus, um sich der Herausforderung zu stellen, knifflige Aufgaben zu lösen und die Ringe der Macht im Schicksalsberg zu vernichten.

Bei den Mittelerdespielen am Sonntag konnte unsere Patrulle "The Black Wizards" zudem den Tagessieg beim Ringstechen erzielen. Herzliche Gratulation!

Am Samstag, dem 21. April 2018 veranstalteten wir, die CaEx, ein Galadiner mit dem Motto „Typisch Österreich“. Nach wochenlanger, intensiver Vorbereitung und einem gelungenen Probekochen zahlte sich die Mühe endlich aus und wir konnten knapp 50 Gäste mit unseren hausgemachten Gerichten begeistern. Nach einer köstlichen Rindsuppe gab es wahlweise Schnitzel mit Erdäpfelsalat oder Käsespätzle mit knackigem Blattsalat. Besonders von dem Apfelstrudel mit Vanillesauce als Nachspeise waren unsere Gäste sehr angetan. Wir freuen uns über einen gelungenen Abend und bedanken uns herzlich bei den Gästen für ihr Kommen und die zahlreichen Spenden.

Gut Pfad!

43 Kinder und Jugendliche sind am Samstag, 7. April 2018 ausgezogen, um das Gebiet um unser Pfadfinderheim vom Müll zu befreien und unsere Stadt noch schöner zurückzulassen. In mehreren Gruppen folgten die Pfadfinderinnen und Pfadfinder vom 6-jährigen Wichtel bis zum 19-jährigen Rover sieben verschiedenen Routen durch Viehofen. Neben dem Müll Sammeln selbst, musste auch die GPS -Daten des Startpunktes entschlüsselt, verschiedene Kartenteile zusammengebaut und mehrere Stationen wie Müllsack-Hüpfen absolviert werden.

Beim abschließenden Lagerfeuer konnten wir uns gemeinsam über den Erfolg unsere Aktion (über 20 gefüllte Müllsäcke) freuen und den kurzweiligen Nachmittag ausklingen lassen.

Außerdem gratulieren wir nochmals ganz herzlich allen Wichtel und Wölflingen, die ihr Versprechen abgelegt und ein Halstuch bekommen haben, sowie unseren drei Guides zu einem weiteren Abzeichen! Bei dieser Gruppenaktion wurde auch das Meister-Abzeichens für die abgeschlossene Jugendleiterausbildung an zwei unserer Leiter verliehen.

Danke an alle Helfer und Teilnehmer!

Die Stufen GuSp und CaEx unserer Gruppe nehmen 2018 am internationalen Landeslager HOME 2018 in St. Georgen im Attergau teil.

Infos zur Anmeldung und Bezahlung:

Dieses Jahr haben wir zum ersten Mal am internationalen iScout Game teilgenommen. Pfadfinder auf der ganzen Welt bekamen am 3. März 2018 von 19 bis 23 Uhr verschiedenste Aufgaben und Rätsel gestellt. Leiter, Club-Mitglieder und RaRo versuchten dabei möglichst viele Punkte zu sammeln und konnten so Platz 164 von 424 teilnehmenden Teams erreichen.:D

Am Thinking-Day Wochenende fuhr unsere gesamte Pfadfindergruppe mit der Mariazellerbahn nach Annaberg. In der Jugendherberge angekommen ging es gleich mit dem Programm los. Nach dem Essen tauchte ein mysteriöses Paket aus dem Jahre 1907 auf mit wertvollen Hinweisen aus BiPis Leben. In Gruppen eingeteilt meisterten wir einige Stationen. Durch diese lernten wir Baden Powells Hobbies besser kennen. In der Dämmerung folgten wir einem Fackelweg, der über einen Hügel hinauf zu einem Lagerfeuer führte. Dort wurden neue WiWö in die Pfadfindergemeinschaft aufgenommen und fleißige CaEx haben ihr selbstgeschriebenes Versprechen abgelegt. Am nächsten Tag teilten wir uns nochmal in Gruppen ein und bemühten uns, bei der Olympiade gut abzuschneiden. Nach einem gelungenen Winterlager fuhren wir mit Vorfreude auf die kommenden Lager wieder nach Hause.

-Die CaEx