Unser traditioneller bayrischer Frühschoppen fand dieses Jahr schon zum 2. Mal im neuen Pfarrzentrum statt. Kulinarisch wurde den ca. 80 Gästen Weißwürste, Brezn und Leberkäs von unseren Jungleitern serviert. Dabei unterstützt wurden sie von den CaEx. Die RaRo verwöhnten mit selbstgebackenen Kuchen u. Kaffee und die GuSp rundeten das Event mit einer musikalischen Einlage ab.

Sieben Guides und Späher beschäftigten sich diesen Sonntag mit den Aufgaben einer/s Kornetten/in, um in Zukunft selbst diese Rolle zu übernehmen.

Bei verschiedenen Spielen wurden die wichtigsten Eigenschaften gesammelt und die Kandidaten stellen sich nochmals vor. Anschließend mussten die Gu/Sp sich im Wahlkampf beweisen und jede/r mit einer anderen Situation in der Patrulle fertig werden. Bei der folgenden gemeinsamen Analyse wurden Verbesserungsvorschläge eingebracht und bereits tolle Leistungen hervorgehoben.

Zum krönenden Abschluss gab es Schokofondue, viele Runden Sitz-Uno und eine Briefwahl. Glücklicher Weise klebten die bunt gestalteten Kuverts und die Wahl 16 Kornettenschulung konnte termingerecht beendet werden.

Theresa Mossgöller

Nach der erfolgreichen Kornettenschulung am 2.Oktober wurden in der Heimstunde vom 4. November drei Patrullen gebildet: Golden Lizards, Wilde Wildschweine und Karamell Kamele. Die Kinder stellten sich die Patrullen selber zusammen und in den folgenden Heimstunden wurden Steckbriefe und Patullenwettkämpfe durchgeführt, die bis zum Ende des Pfadfinderjahres noch viel Spannung und Spaß in die Heimstunden bringen werden.

Fotos

Viele neue Gesichter gab es am 23.9.2016 in unserer ersten Heimstunde der Guides und Späher-Stufe zu sehen. Nicht nur die von den Wichtel und Wölflingen zu uns überstellten Kinder, sondern auch einige, die einmal Pfadfinderluft schnuppern wollten, machten sich an die Aufgabe, mehr über unseren Gründer Robert Baden-Powell herauszufinden.

Dessen Steckbrief wurde nämlich leider von dreisten Drachen gefressen, und so galt es, den Weisen Drachenjägern Informationen zu entlocken, um den Steckbrief wiederherzustellen. Obwohl Drachen die Wege zu den Stationen unsicher machten, gelang es schließlich doch, die Hinweise zusammenzusetzen, und so konnten wir unseren Erfolg – wie für Pfadfinder üblich – bei einem gemütlichen Lagerfeuer genießen.

Florian Lindenbauer

Am 30. Juni 2016 fand die heurige Abschlussheimstunde der GuSp-Stufe statt. Wie von den Kindern gewünscht, mieteten wir zuerst am Viehofner See 4 Tretboote, mit denen wir den See erkunden durften. Anschließend stand noch die verdiente Erfrischung im kühlen Nass am Programm.

Am 2. Juni mussten die GuSp im Patrullenwettkampf beweisen, welche Gruppe verschiedene Aufgaben am besten lösen konnte. Beurteilt wurden hierbei Disziplinen wie Geschwindigkeit, Teamwork, Technik und Genauigkeit. Die Aufgaben reichten von Zelt aufbauen bzw. abbauen über Lagerfeuer machen bis hin zum Dreibeinbauen, alles Disziplinen, die am Sommerlager beherrscht sein wollen. Letztendlich konnte sich eine Patrulle mit einem hauchdünnen Vorsprung durchsetzen.

Für das Caritas-Projekt"Blühendes Afrika" haben die RaRo St. Pölten-Viehofen eine Kochstelle mit Lehmofen gebaut. An insgesamt 3 Tagen im Frühjahr 2016 wurde der Bau der Kochstelle inklusive Lehmofen durchgeführt, wobei das Herausfordernde eindeutig der Lehmofen war. Dieser wurde von der Caritas zum Abhalten von Kochworkshops benutzt.